LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
Schempp-Hirth
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Musterle

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Gö 1 Wolf, D-7-185

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Übungsdoppelsitzer Gö 2

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Gö 3 Minimoa, D-7-2171

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Gö 3 Minimoa ..

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

.. D-4-531

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Gö 4, Zweisitzer, in malerischer Winterkulisse, (re.) D-6-938

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Eine Gö 4 II für den Export nach Ungarn

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Gö 4 Goevier, WL-VII-47

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Gö 5 (Hütter 17), WL-VII-114

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Gö 6 Minimoa 2 ..

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

.. Doppelsitzer, D-15-923

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
Schempp-Hirth
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Einer der bekanntesten Segel- und Sportflieger war Wolf Hirth, der jüngere Bruder von Hellmuth Hirth. Für seine ausgedehnten Europaflüge erhielt er 1929 den Hindenburg-Pokal. Am 10. März 1931 führte Hirth einen Segelkunstflug über New York vor und 1934 legte er im Segelflugzeug erstmalig in Deutschland eine Flugstrecke von über 300 km zurück, obwohl er bereits 1925 nach einem Motorradunfall ein Bein verloren hatte. Einige Zeit leitete er die Segelflugschule Grunau im Riesengebirge. Im Sportflugzeugbau Schempp-Hirth in Göppingen, später in Kirchheim/Teck, entstanden seine selbst entworfenen Segelflugzeuge, wie die Goevier, Moazagotl und Minimoa. In Nabern wurden Versuchsbauten ausgeführt, für Dornier z.B. zwei flugfähige Modelle, die Dr. Hütter konstruierte. Als in Deutschland nach 1956 der Sportflug wieder auflebte, wählte man Wolf Hirth zum Präsidenten des Aero-Clubs von Deutschland; mit einem Segelflugzeug stürzte er am 25. Juli 1959 tödlich ab.

LuftArchiv.de

.
Typenblatt

LuftArchiv.de .Baumuster Entwurf Baujahr Spannweite Länge Höhe Gleitzahl zul. Vmax LuftArchiv.de
.Musterle Wolf Hirth 1929 18,00 m 6,37 m - - -
.Gö 1 Wolf Hirth 1935 14,00 m 6,30 m 1,40 m 1:17 220 km/h
.Gö 2 Wolf Hirth - - - - - -
.Gö 3 Wolf Hirth 1936 17,00 m 7,00 m 1,20 m 1:26 220 km/h

LuftArchiv.de

LuftArchiv.de

.Gö 4 W.Hirth/U.Hütter 1937 14,80 m 7,26 m 1,88 m 1:19 220 km/h

LuftArchiv.de

LuftArchiv.deLuftArchiv.de
LuftArchiv.de

.Gö 5 Ulrich Hütter - 9,69 m 4,67 m 1,32 m 1:17 225 km/h
.Gö 6 Wolf Hirth - - - - - -
LuftArchiv.de LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

LuftArchiv.de