LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
Focke-Achgelis Fa 225
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Fa 225

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Fa 225 wird von einer Ju 52 geschleppt

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Fa 225 wird von einer He 46 geschleppt

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
Focke-Achgelis Fa 225
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Leitgedanke bei dieser Entwicklung war, die langen Landerutschstrecken der Lastensegler weitgehend zu verringern, der angestrebten Punktlandung also so nahe wie möglich zu kommen. Hierzu wurde der flügellose Rumpf einer DFS 230 mit einem von der Fa 223 stammenden dreiblättrigen Rotor versehen, der in Tragschrauberart vom Fahrtwind angetrieben werden sollte. Konstruktion und Bau erforderten lediglich sieben Wochen. Den ersten Flug damit führte Carl Bode am 27. September 1941 durch, ebenso wie den größten Teil der sich anschließenden Erprobung. Das mit einem Dreibein-Fahrwerk großer Spurweite und mit langhubigen Federbeinen ausgerüstete Fluggerät wurde durch ein Schleppflugzeug, beispielsweise eine He 45 oder He 46, auf Höhe gebracht, um sich als Tragschrauber in der Luft zu halten und schließlich als solcher zu landen. Um den Rotor beim Start schnell auf die nötige Drehzahl zu bringen, wurde ein 'Andrehseil' verwendet, das um die Rotorachse gewickelt war und dessen Ende im Erdboden befestigt wurde. Beim Anrollen zum Start versetzte das sich abrollende Seil den Rotor in Drehung. Ähnliche Versuche hatte de la Cierva schon 1926 unternommen. Da der normale, einfacher zu produzierende Lastensegler die gleiche Nutzlast beförderte und außerdem mit in Entwicklung befindlichen Bremsraketen auf einfachere Weise die Landestrecken verringert werden konnten, wurde das Projekt fallen gelassen.

LuftArchiv.de
Typenblatt
Baureihen: -
z.B.Typ: Verwendungszweck:
Fa 225 Versuchshubschrauber

Werte am Beispiel von:

Fa 225
Länge: 11,24 m
Rotor Ø: 12,00 m
Höhe: -
Besatzung: 2 + 8

.
Dreiseitenansicht Fa 225
.

LuftArchiv.de
.
Anstrich

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

LuftArchiv.de