LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
AGO Ao 192 'Kurier'
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Ao 192 V1

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Ao 192 V3, D-OAFW

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Ao 192 A, D-OAGO

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Ao 192 A, D-OAGO

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Ao 192 B, D-ODAF

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Ao 192 B, SA+Q?, nach einem Bombenangriff beim JG 105 in Villacoublay, 1943

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Ao 192 C, konzepiert als Aufklärer und leichter Bomber mit starrem Waffeneinbau

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
AGO Ao 192
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Die Ao 192 wurde ohne Auftrag des RLM auf eigene Kosten der AGO Flugzeugwerke von Paul Klages entworfen. Sie war ein zweimotoriges Kurier- und Reiseflugzeug für Fracht oder bis zu sechs Passagiere. Die Erprobung der V1 begann im Winter 1936/37. Insgesamt entstanden bei AGO zwei Maschinen des Typs Ao 192 A V1 (D-OAGO), die V2 (D-OCTB, Luftwaffenkennung SA+QA), eine Mustermaschine Ao 192 B (D-OAFW). In Folge wurde AGO der Bau von drei Ao 192 B aufgegeben: Die Werknummer Q4 (D-ODAF), Q5 (D-OLER, Luftwaffenkennung NC+EA) und Q6 (D-OSSS, Luftwaffenkennung ??+AP) diese mit Dipolantenne FuBl 1. Die Ao 192 B unterscheidet sich von der A in konstruktiven Details: Das Höhenleitwerk der V1 war zunächst am Rumpf angeschlagen und freitragend konzipiert. Unruhiges Flugverhalten führte zur Vorverlagerung der Motorgondeln und zur Änderung des Höhenleitwerks, das nun abgestrebt höher am Seitenleitwerk befestigt wurde. Diese Änderungen erfuhren alle V-Maschinen und die B-Serie. Die Ao 192 B fällt außerdem durch einen neuen, runderen Rumpfbug, ein geändertes Rumpfgerippe und durch verlängerte Triebwerksgondeln auf, in die nun das Fahrwerk eingezogen wird. Von der Ao 192 B entstand im Attrappenbau der AGO Flugzeugwerke noch eine militärische Variante: Die Ao 192 C mit zwei starren MG 131 und Abwehrstand auf dem Rumpfrücken.

LuftArchiv.de
Typenblatt
Baureihen: V,A,B
Typ: Verwendungszweck:
Ao 192 Reiseflugzeug

Werte am Beispiel von:

Ao 192 A
Länge: 11,35 m
Spannweite: 13,54 m
Höhe: 3,64 m
Besatzung: 2 + 6
Motor: Argus As 10E
Leistung: 2 x 270 PS
Vmax: 330 km/h
Reichweite: 1100 km
Gipfelhöhe: 5200 m
Bewaffnung: -

.
Dreiseitenansicht Ao 192 V3
.

LuftArchiv.de

LuftArchiv.de