LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
Messerschmitt Me 209
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Me 209 V4

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Me 209 V4

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Me 209 V1

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Me 209 V1

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Me 209 V5

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
Messerschmitt Me 209
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

In den Jahren zwischen 1935, als Deutschland die Aufstellung der Luftwaffe ankündigte, und dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs war Adolf Hitler darauf bedacht, die Welt mit der Leistungsfähigkeit seiner Jagdflugzeuge zu beeindrucken. Dies führte unter anderem zum Entwurf der Messerschmitt Me 209, die nur zu dem Zweck konstruiert wurde, den Geschwindigkeitsweltrekord nach Deutschland zu holen. Die Me 209 erinnerte bei oberflächlicher Betrachtung an die Bf 109, war aber auf den hochgezüchteten Daimler Benz Motor DB 601 ARJ mit einer Startleistung von 1325 kW (1800 PS) zugeschnitten, der für sehr kurze Dauer sogar 1693 kW (2300 PS) erbrachte. Diese enorme Antriebskraft reichte aus für den erhofften Weltrekord, den Flugkapitän Fritz Wendel am 26. April 1939 im ersten speziell präparierten Versuchsjäger mit einer Geschwindigkeit von 755,136 km/h aufstellte. Nun schaltete sich das Propagandaministenum ein, und in den Unterlagen, die man der FAI zur Anerkennung vorlegte, wurde der Rekordbrecher als Me 109 R ausgewiesen, um den Anschein zu erwecken, eine Version des damaligen deutschen Standardjägers habe diesen Erfolg erzielt. Nichtsdestoweniger stand dieser Rekord etwas mehr als 30 Jahre lang. Messerschmitt bemühte sich, einen neuen Jäger auf der Grundlage der Me 209 zu entwickeln, doch das Programm wurde abgebrochen, weil die Konkurrenzmuster Fw 190 D und Ta 152 bereits im Serienbau waren.

LuftArchiv.de
Typenblatt
Baureihen: V
Typ: Verwendungszweck:
Me 209 V4 Jäger
Me 209 V5

Werte am Beispiel von:

Me 209 V5
Länge: 9,74 m
Spannweite: 10,95 m
Höhe: 4,00 m
Besatzung: 1
Motor: DB 603 G
Leistung: 1 x 2000 PS
Vmax: 678 km/h
Reichweite: 600 km
Gipfelhöhe: 11000 m
Bewaffnung: 1 x MK108
2 x MG131
2 x MG151/20

.
Dreiseitenansicht Me 209 V5
.

LuftArchiv.de

Anstrich

Me 209 V5
Me 209 V4

LuftArchiv.de

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

LuftArchiv.de