LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
Messerschmitt Bf 108 Taifun
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Bf 108 V1 (A)

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Bf 108 B-1, D-IMTT, Willy Messerschmitt's persönliches Flugzeug

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Diese Bf 108 B, D-IONO, wird am 25. Mai 1936 in die LZ 'Hindenburg' verladen, ..

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

.. um in Südamerika Werbeflüge durchzuführen

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Bf 108 B (re.) neben einer rumänischen Bf 109 Staffel

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Bf 108 B-1 der ungarischen Luftstreitkräfte

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Bf 108 B, Flugbereitschaft des RLM, die nach einem Irrflug in Belgien landete

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Bf 108 B, KG+EM

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
Messerschmitt Bf 108 Taifun
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Die Bf 108 erwies sich durch überragende Flugleistungen und ihre moderne technische Gesamtkonzeption, hergestellt in Ganzmetallbauweise mit einziehbarem Fahrwerk, als ein herausragendes Flugzeug ihrer Klasse. Am 21.10.38 hatte der berühmte Ozeanflieger Charles Lindbergh in Berlin die Gelegenheit, eine Bf 108 B zu fliegen. Sein damaliger Kommentar nach der Landung: ,,Das beste Flugzeug seiner Klasse, das ich je geflogen habe." Zahlreiche aufsehen erregende Flüge wurden in den dreißiger Jahren mit der Bf 108 durchgeführt, um ihre Leistungsfähigkeit zu demonstrieren: Am 25.5.1936 wurde mit dem Luftschiff LZ 129 ,,Hindenburg" die Bf 108 B mit dem Kennzeichen D-IONO nach Rio de Janeiro transportiert. Es erfolgte anschließend ein Demonstrationsflug durch Südamerika, bei dem auch die Anden überflogen wurden. In allen Ländern, in denen die Bf 108 erschien, erregte sie großes Aufsehen, da die dort vorhandenen Flugzeugtypen dieser Größenordnung durchwegs Doppeldecker waren. Mit ihrer eleganten Form, den technischen Neuheiten, mit Vorflügeln und Landeklappen an den Tragflächen sowie dem einziehbaren Fahrwerk, stand sie da wie ein Flugzeug von einem anderen Stern. Die überragenden Flugleistungen der 108 waren vor allem auf die aerodynamische Gesamtkonzeption zurückzuführen, die für alle nachfolgenden Flugzeugtypen dieser Größenordnung bis heute richtungsweisend ist. Im Februar 1937 belegte Elly Beinhorn den 2. Platz beim internationalen Oasenrundflug in Ägypten auf einer Bf 108 B-1 mit der Werknummer 825 und der Kennung D-IGNY. Im selben Jahr führte sie einen Langstreckenflug von Berlin nach Kapstadt und zurück durch. Im Mai 1937 gewann Flugkapitän Seidemann das Luftrennen auf der Isle of Man, er flog damals die 108 mit der Kennung D-IOSA. Im Dezember 1937 wurde die Bf 108 D-IBFW mit einem Schiff nach Rio de Janeiro transportiert. Von hier startete die Maschine zu einem Werbeflug durch Süd- und Nordamerika und erreichte am 5. Juli 1938 New York. Geflogen wurde die 108 von Otto Brindlinger, der dabei eine Strecke von 44000 km zurücklegte. Im Juli 1938 wurde auf einer 108 das internationale Königin-Astrid-Rennen gewonnen und im August der internationale Flugwettbewerb im französischem Dinard. Beim italienischen Raduno-del-Littorio belegte eine Bf 108 den 2. Platz. Diese Erfolge, erzielt durch die bereits erwähnten hervorragenden Flugleistungen und technischen Neuerungen, veranlassten zahlreiche Nationen, die 108 bei der Messerschmitt AG in Augsburg zu bestellen. Folgende Aufträge aus dem Ausland waren zu verzeichnen: Australien 1, Bulgarien 6, Chile 1, Japan 1, Jugoslawien 12, Österreich 4, Rumänien 6, Schweiz 12, Spanien 1, Ungarn 6, UdSSR 2, USA 1, Großbritannien 1. Bei diesen Bestellungen ist zu berücksichtigen, daß damals viele Nationen die 108 nur deshalb anschafften, um die Konstruktion und Herstellungsweise dieses äußerst modernen Flugzeugs eingehend zu prüfen und zu testen. Für Messerschmitt war es in jedem Fall ein großer wirtschaftlicher Erfolg, seine Flug- zeuge ins Ausland zu exportieren. Dieser Erfolg konnte dann später noch ausgeweitet werden, da Nationen wie die Schweiz, Jugoslawien, Ungarn, Rumänien usw. das Jagdflugzeug Bf 109 kauften. Zahlreiche deutsche Privatleute und Firmen entschieden sich damals ebenfalls zum Kauf der Bf 108. Größter Auftraggeber wurde jedoch die Deutsche Luftwaffe, die sich in einer unvorstellbaren Aufrüstphase (1936-39) befand. Eingesetzt wurde die 108 bei der Luftwaffe als Kurier- und Verbindungsflugzeug und zur Umschulung der Jagdfliegerpiloten auf die Bf 109.

LuftArchiv.de
Typenblatt
Baureihen: A,B,C,V
z.B.Typ: Verwendungszweck:
Bf 108 A Schul, -Reise -und Kurierflugzeug

Werte am Beispiel von:

Bf 108 A
Länge: 8,60 m
Spannweite: 10,31 m
Höhe: 2,02 m
Besatzung: 4
Motor: HM 8 U
Leistung: 1 x 250 PS
Vmax: 300 km/h
Reichweite: 700 km
Gipfelhöhe: 4800 m
Bewaffnung: -

.
Dreiseitenansicht Bf 108 B
.

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Tarn- und Anstrichbeispiele

Bf 108 A; D-ILIT

Bf 108 B; D-IIPY

Bf 108 B-1; NF+MS
Bf 108 B-2; KG+EM

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de