LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
Heinkel He 70 Heinkel-Blitz
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

He 70, des Luftkreises Königsberg

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

He 70 mit Manövermarkierung

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

He 70, BB+IW, der FFS A/B 114

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

He 70 auf dem Flugplatz Schongau 1939/40

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

He 70 F, TH+RY, der A/B 114

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Zwei He 70 F, zurück vom Aufklärungsflug

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

He 70 F, der LDK 62

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
Heinkel He 170
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

He 170 V1, D-OASA, mit einem Manfred Weiss WM-K-14 Motor

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

He 170 A-01, D-OHEW

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Die He 170, welche in Ungarn gefertigt wurde

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Eine He 170 der ungarischen Luftstreitkräfte

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
Heinkel He 270
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

He 270 V1, D-OEHF, welche mit einem DB 601 Aa erprobt wurde, aber ..

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

.. weder beim RLM noch bei der DLH auf Interesse stieß

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
Heinkel He 70, 170 und 270
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Die He 70 war zwischen den Kriegen aerodynamisch der modernste Flugzeugentwurf in Europa, und er begründete den Ruhm der wieder erstarkten deutschen Luftfahrtindustrie. Der ursprüngliche Entwurf der Gebrüder Günter sah eine Linienmaschine für die Deutsche Lufthansa vor (4 Passagiere), doch nach zahlreichen Änderungen ging 1934 die He 70 E-1 als Aufklärungsbomber in Serie, obwohl die Besatzungen anfänglich mit dieser modernen Hochleistungsmaschine nicht zurechtkamen, bewährte sie sich im Spanischen Bürgerkrieg und blieb bis 1950 bei den spanischen Luftstreitkräften im Einsatz. Insgesamt wurden 280 He 70 für die Luftwaffe gebaut, von denen die Versionen F-1 und F-2 noch im Krieg im Einsatz waren. Die He 170 wurde in Ungarn gebaut. Von der He 270 entstand 1938 nur ein Prototyp. weil sie zu dieser Zeit trotz guter Leistungen schon überholt war.

LuftArchiv.de
Typenblatt
Baureihen: A,B,C,D,E,F,G
z.B.Typ: Verwendungszweck:
He 70 F Aufklärer

Werte am Beispiel von:

He 70 F-2
Länge: 11,70 m
Spannweite: 14,80 m
Höhe: 3,10 m
Besatzung: 2 bis 5
Motor: BMW V1 7,3 Z
Leistung: 1 x 750 PS
Vmax: 360 km/h
Reichweite: 1820 km
Gipfelhöhe: 6000 m
Bewaffnung: 1 x MG 15

.

Dreiseitenansicht He 70
.-

LuftArchiv.de

Tarnbeispiele

He 70 G; A/B 113
He 70 F; Luftkreis IV, Flugschule
.

LuftArchiv.de

LuftArchiv.de