LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
Arado Ar 196
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Die Ar 196 V2 vor der Werkshalle in Warnemünde

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Ar 196 V3, D-OVMB, mit Zweiblattpropeller und Mittelschwimmer

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Ar 196 A-2, OU+AR, mit angelegten Tragflächen

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Die Ar 196, nach der He 60, standartmäßiges Bordflugzeug von Flotteneinheiten,
hier auf der Prinz Eugen

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Die Ar 196 A beim Katapultstart

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Eine Ar 196 wird bei Seegang vom Schiffskran eingeholt

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
Arado Ar 196
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Die Ar 196 war eines der am meisten eingesetzten und effektivsten kleinen Zweischwimmer- Seeflugzeuge des zweiten Weltkriegs. 1939 wurde sie bei der Kriegsmarine in Dienst gestellt und befand sich an Bord der meisten großen deutschen Flotteneinheiten. Als wendiges Flugzeug mit recht schwerer Bewaffnung wurde sie für maritime Patrouillen und Aufklärungsaufgaben eingesetzt. Später diente sie nicht nur bei Küstenstaffeln, sondern auch bord- gestützt auf deutschen Handelsschiffen in fernen Ozeanen, um gegnerische Kriegsschiffe aufzuspüren. Die Ar 196 war überwiegend aus Metall konstruiert, nur das Rumpfheck wurde mit Stoff bespannt. Sie konnte auf U-Boot-Patroullien kleine Bomben unter den Tragflächen mitführen. Sie ging auch in Frankreich und in den Niederlanden in Produktion und erreichte eine Gesamtstückzahl von 493 Maschinen.

LuftArchiv.de
Typenblatt
Baureihen: A,V
z.B.Typ: Verwendungszweck:
Ar 196 A Aufklärer

Werte am Beispiel von:

Ar 196 A
Länge: 11,0 m
Spannweite: 12,40 m
Höhe: 4,45 m
Besatzung: 2
Motor: BMW132 K
Leistung: 1 x 900 PS
Vmax: 310 km/h
Reichweite: 1070 km
Gipfelhöhe: 7020 m
Bewaffnung: 2 x MG/FF
1 x MG 17
2 x 50 kg Bombe

.

Dreiseitenansicht Ar 196 A-3


LuftArchiv.de

.
Anstrich

Ar 196 A-3; 1.Bordfliegergruppe 196
Ar 196 A-1; 10.(See)/LG 2
.

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

LuftArchiv.de