LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
Lichtbildgeräte
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Die fotographische Dokumentation von Kampfhandlungen oder bei der Aufklärung, stellte auch bereits im ersten Weltkrieg einen wichtigen Faktor bei der Beurteilung von Truppenbewegungen, Frontlinienverläufen oder bei der Anerkennung eigener Abschüsse dar. Durch die Justierung der Kamera parallel zum Revi konnte auch so, statt des üblichen Zielschießens bei Übungseinsätzen, der billigere Film "verpulvert" werden. Durch den Film war es auch möglich dem Piloten, seine Fehler beim Zielanflug nachzuweisen.

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
Lichtbildgeräte zur Zieldokumentation der Bordwaffen
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Die Ausbildung des Flugzeug MG-Schützen ist eine wichtige und zugleich schwierige Aufgabe im Rahmen der Schulung von Flugzeugbesatzungen. Aus diesem Grund wurde in Zusammenarbeit der Firma Zeiss Ikon mit den flugtechnischen Behörden die Normalfilm-Kamera für den beweglichen Einbau, das Modell MBK 1000 und das Modell ESK 2000, eine Schmalfilmkamera, für den starren Einbau entwickelt. Diese beiden Geräte wurden nicht nur in der deutschen, sondern auch bei ausländischen Luftwaffen verwendet. Die Zeiss Ikon-Lichtbild-MGs nehmen den gesamten Zielvorgang auf Film auf, wie er sich beim Schießen mit dem MG vom Flugzeug aus abspielt, und dienen damit gleichzeitig zur Kontrolle des Zielens sowie zur Schulung des Schützen. In Verbindung mit einem wissenschaftlich ausgearbeiteten Auswerteverfahren lassen sich aus dem aufgenommenen Filmstreifen die gesamte Kampflage rekonstruieren, Trefferbilder ermitteln, die sich beim Verwenden von normalen Maschinengewehren ergeben hätten, und die Zielfehler des Schützen feststellen. Der Vorhalt kann dabei ohne jegliche Umrechnung gefunden werden.

Übungsschiessen mit dem bewegliches Lichtbild-MG MBK 1000

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

LuftArchiv.de

LuftArchiv.de

LuftArchiv.de
He 45 mit MBK 1000 und Auswertungsbild
LuftArchiv.de

Das starre Lichtbild-MG ESK 2000

LuftArchiv.de

Trockenschiessübungen mit dem starren Lichtbild-MG ESK 2000 B

LuftArchiv.de

Die ESK 2000 B seitlich am Rumpf der Ar 96 B. Das Magazin der Kamera fasste 15m Film, ausreichend für 2000 Aufnahmen

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Im Gegensatz zu den Modellen MBK 1000 und ESK 2000 die fast ausschließlich für Schulungszwecke eingesetzt wurden, wurden weitere Kameras zur Zieldokumentation für den Luftkampf entwickelt. Bei der Robot Kamera, die höchstens für kurze Bildfolgen verwendet wird, ist mit der Schmalfilmkamera EK 16 und BSK 16, die Filmung eines ganzen Angriffsverlaufes möglich. Die Kameras werden mit der Betätigung des Abfeuerhebels am Knüppelgriff eingeschaltet. Um die Kamera auch von den starren Bordwaffen unabhängig verwenden zu können, kann sie durch den Bosch-Knopf ausgelöst werden. Für die Überwachung der Kamera ist eine Kontrolllampe in dem Armaturenbrett sowie der Schalter für die Kameraheizung eingebaut. Bild; Robot II Kamera an der linken Flächennase der Fw 190 A-3

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Fw 190 A-3 mit geänderter Kameralagerung am Holm, für die Robot- und EK 16 Kamera

LuftArchiv.de

Attrappen mäßiger Einbau der Schmalfilmkamera EK 16 an der linken Flächennase der Fw 190 A-3

LuftArchiv.de

Einbau der Schmalfilmkamera BSK 16 im Bug der Me 110 C

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
Lichtbildgeräte zur Nah- und Fernerkundung
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Diese Luftbildgeräte dienen zur Herstellung von Schräg- und Senkrechtaufnahmen aus der Luft. Sie finden Anwendung bei der militärischen Nah- und Fernaufklärung, für maßstabsrichtige und naturgetreue Darstellung des Geländes sowie zur Ergänzung und Neuherstellung von Karten im großen, mittleren und kleinen Maßstäben bis zur Vermessung und Erforschung großer Räume (Kolonial- und Arktisgebiete). Zur Lösung der vielseitigen Aufgaben ist ein Anzahl von Luftbildgeräten, die sich in zwei Gruppen, der Handkammern und der Reinbildgeräte, einteilen lässt.

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
Benutzung einer Handkammer HK 13x18cm, zur Aufklärung aus einer Heinkel He 46 E
LuftArchiv.de
Handkammer HK 12,5/7x9 im Führerstand der Dornier Do 17 Z
LuftArchiv.de

Einbau des Reihenbildgeräts (auch Reihenbildner bez.) Rb 12,5/7x9 im Rumpf ..

LuftArchiv.de

.. der Fw 190 A-3

LuftArchiv.de

Einlegen des Films und Festlegung der Optik einer Rb 50/30 ..

LuftArchiv.de

.. für den Frontaufklärungseinsatz in Afrika an der Messerschmitt Bf 110 F-3

LuftArchiv.de
Schwenkbares Reihenbildgerät Rb 12,5/7x9 in der Ju 290 A-7
LuftArchiv.de

Bildfrequenzsteuergerät des Rb 12,5 für eine einsitzige Aufklärungsmaschine

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
Bildauswertung
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de
LuftArchiv.de

Das "Entzerrungsgerät", welches verzerrte Aufnahmen aufgrund von Neigungswinkeln der Aufnahme, ausgleicht

LuftArchiv.de

Auswertung des entzerrten Bildmaterials

LuftArchiv.de

Einzelaufnahmen werden zu einer großen Karte zusammengefügt

LuftArchiv.de

Zusammengefügte Aufnahme von Lowesoft (England)

LuftArchiv.de
LuftArchiv.de